Start zur Superliga | Offizielle Medienmitteilung

Mit neuem Modus und Hauptsponsor zur stärksten Club-Liga Europas

Die Kantonale Zürcher Curling Superliga, die höchste Club-Meisterschaft des Kanton Zürich rüstet auf. Am vergangenen Montag starteten zwölf ambitionierte Curlingteams in der Curlinghalle Wetzikon mit angepasstem Modus und einem neuen Hauptsponsor in die Saison.

Um die Attraktivität der Liga zu halten, wird die traditionelle Zürcher Superliga neu mit angepasstem Modus und nur noch 12 teilnehmenden Teams anstelle der bisherigen 16 Mannschaften durchgeführt. Die Verkleinerung der Liga ist notwendig gewesen, um ein attraktives Teilnehmerfeld zu garantieren.

Zeitgleich mit der Modusänderung können die Organisatoren der Curling-Liga auch stolz einen neuen Hauptsponsor präsentieren. Mit dem Sponsoring-Pool «Rossweid engagiert» der bekannten Dübendorfer Curlingfamilie Attinger konnte ein Engagement über die kommenden 5 Jahre erreicht werden. «Mit dieser grosszügigen Unterstützung können wir gemeinsam mit dem neuen Hauptsponsor und den teilnehmenden Teams die Liga weiterentwickeln und somit eine neue Ära einläuten» meint der Präsident der Superliga Urs Kuhn.

Dass die Liga attraktives Curling aufs Eis bringt, konnte man bereits zum Saisonstart am letzten Montag in der Curlinghalle Wetzikon feststellen. So verliert der Titelverteidiger Uitikon-Waldegg 1 (Christian Moser) überraschend deutlich gegen Club-Konkurrent Uitikon-Waldegg 2. Und auch in den weiteren drei Derbys wurde es spannend: Beim Familien-Duell der Attingers gewinnt Dübendorf 1 von Skip Werner Attinger deutlich mit 8 zu 2 gegen Felix Attinger. Ein knappes Spiel hingegen lieferten sich die beiden Wetziker Teams mit dem besseren Ende für die Routiniers um Armin Hauser, welche mit 6 zu 5 das junge Team Wetzikon Abplanalp AG besiegen. Ein Offensiv-Spektakel lieferten sich die beiden Limmattaler Mannschaften. Dank einem 6:0-Vorsprung nach 2 Ends gewinnt schlussendlich der letztjährige Final-Teilnehmer Limmattal 1 Pescia komfortabel mit 10:6 gegen das junge Elite-Team um Andrin Schnider. Die weiteren Resultate: Grasshopper Albrecht siegt mit 7:4 gegen Wallisellen Flotron und Zürich Haller kann dank einem spektakulären letzten Stein den Sieg gegen Zürich Crystal Brügger einfahren.

Noch stehen 14 weitere Runden an, bevor am 23. März 2020 in Wallisellen der Sieger der 36. Kantonalen Zürcher Curling Superliga erkoren wird. Sämtliche Resultate sind laufend auf www.curling-superliga.ch zu finden.

Jetzt geht die Saison los!

Am Montag, 21. Oktober 2019 startet die Zürcher Superliga in die neue Saison 2019/2020 und zeitgleich in eine neue Ära mit angepasstem Modus. In 15 Runden spielt jedes Team 11 Matches, davon werden drei Runden – zum Start, zur Weihnachtspause und in der letzten Vorrunde – in Wetzikon als Vollrunde mit allen 12 Teams durchgeführt.

Im Namen des neuen Hauptsponsor „Rossweid engagiert“, des Kantonalen Zürcher Curling Verband, allen Inserenten und des Vorstands wünschen wir allen Teams guet Stei in der Saison!

 

Unser neuer Hauptsponsor „Rossweid engagiert“: