1. Runde Dübendorf

Am Montagabend fanden die ersten Spiele der 34. Kantonal Zürcher Curling Superliga in Dübendorf statt. Turnusmässig wird in den Hallen Dübendorf, Wallisellen, Wetzikon und Küsnacht gespielt. Erstmals muss die Meisterschaft mit nur 15 Mannschaften gespielt werden. Ein Team der letztjährigen Superliga trat zurück und aus der SIEPaG die Liga wollte kein berechtigtes Team den Schritt in die nächsthöhere Liga wagen. Wie gewohnt werden am ersten Spieltag Clubduelle ausgetragen und so kam es zu folgenden Partien. Grasshopper Albrecht gegen Dübendorf 2 Felix Attinger (2:9), Wallisellen 1 Wüest gegen Wallisellen 2 Schaller (7:8), Limmattal Pescia gegen Zürich Crystal Brügger (13:4), Zürich Haller gegen Uitikon-Waldegg 1 Greiner (7:7). In der Spätrunde spielten Küsnacht Degunda gegen Wetzikon Hauser (4:8), Dübendorf 1 Werner Attinger gegen Dübendorf 3 Baumann (10:7), Stäfa 1 Zürrer gegen Stäfa 2 Knobel (7:5). Spielfrei hatte Uitikon-Waldegg 2 Moser.